5 Top-Tipps für lokales Marketing

1. Homepage im Responsive Design

 

Immer wieder erhalten wir als Agentur für Business-Leistungen die Anfrage, ob wir bestehende Webseiten für Google und Co. optimieren können. Oft kommt die Meldung: „Wir wünschen zwar SEO, aber KEINE neue Homepage“. Doch wie sinnvoll ist dies, wenn die Webseite nicht mal die Mindestanforderungen der heutigen Technik erfüllt? 

Laut aktueller Auskunft von Google suchen über 90% der User mit ihrem Smartphone nach einem Geschäft, Arzt oder Restaurant in ihrer Nähe, Tendenz stark steigend.

So verzeichnen die sogenannten mobilen „In-meiner-Nähe“ – Suchanfragen Jahr für Jahr einen Zuwachs von 150%. Das Smartphone ist immer am Mann oder der Frau. Der PC nicht. Eine Homepage, die nicht für mobile Inhalte optimiert ist, also nicht im Responsive Design erstellt wurde, ist quasi nutzlos. 

 

2. Der richtige Content 

 

SEO ist dann äußerst sinnvoll, wenn Kunden durch lokale Inhalte auf das Angebot gestoßen werden. Durch lokalen Bezug erreicht du als Anbieter in Münster nicht Kunden in München, New York oder Paris, sondern hier vor Ort. Das Ortungssystem von Google, mit 97% der meistbenutzte Suchdienst, hilft dabei, lokale Inhalte hervorzuheben. Kommt also ein Münchener nach Münster und sucht hier nach Ihrer Dienstleistung, so wirst du von ihm auch gefunden. Befindet sich das Geschäft im Umkreis von Sehenswürdigkeiten der Stadt? Gibt es einen lokalen Bezug? Nimmst du an lokalen Veranstaltungen und Events teil? Dann teile dies mit! Besondere Events können hierbei übrigens einen Multiplikator-Effekt haben.  

Wichtig sind auch Bilder. Von Produkten, von Dienstleistungen, von Mitarbeitern, vom Laden oder von Angeboten. Bilder reizen das Gehirn fünfmal mehr, als reine textliche Darstellung. Bewegte Bilder liegen in der Wahrnehmung sogar noch höher. Nutze die Vorteile und zeige über Videos, was du drauf hast. 

 

3. Der Fingerabdruck im Internet

 

Soziale Medien werden heutzutage von jedem benutzt.  Beinahe 90% der Unternehmen, unabhängig von der Größe, nutzen Facebook, Twitter und Co., um auf Kundenfang zu gehen. Leider nutzen beinahe 100% dieser Unternehmen die Möglichkeiten falsch oder gar nicht aus. Die Tatsache, dass du in den sozialen Netzwerken vertreten bist, hat also nicht damit zu tun, dass du dadurch irgendeinen positiven Effekt hättest. Falsch bedient und ohne Strategie, kann der Schuss nämlich sehr leicht und gründlich nach hinten losgehen. DESWEGEN: Mache dir Gedanken, welche Ziele du mit deinem Auftritt verfolgen willst und was deine Kunden vorab erfahren sollen. Bewertungen spielen hierbei zum Beispiel eine extrem wichtige Rolle. Auf Google, bei Facebook oder in branchenabhängigen Portalen kann der Kunde/Gast seine Meinung hinterlassen. Dabei spielen schlechte Bewertungen gar nicht die negative Rolle, vor der Unternehmenseigner, Restaurantbesitzer oder Ladeninhaber immer Angst haben. Im Gegenteil: Diese negativen Bewertungen sind das Beste, was dir passieren kann. Sofern du darauf reagierst, auf den Kunden eingehst und das Problem für neue Kunden beseitigst. Nie zuvor hat man so leicht und kostengünstig ein Feedback erhalten. Gehe mit der richtigen Strategie damit um, dann ist das ein unbezahlbarer Mehrwert für dein Unternehmen. 

 

4. Google MyBusiness

 

Die wichtigsten Google Dienste für lokale Geschäfte und Dienstleister sind Google MyBusiness und Google Analytics.

Mit einem Google-Konto kannst du dich anmelden und die Inhalte und Angaben festlegen, die bei der Google-Suche und in GoogleMaps erscheinen sollen. Als Teil von GoogleMaps erscheint dein Unternehmen auch im Navigationsassistenten. So sehen Kunden bei der Umkreissuche dein Angebot. Wichtig hierbei ist, dass die Schreibweise der Adresse und des Namens immer genau gleich sind. So sollten Straßen nicht abgekürzt werden und Telefonnummern immer ausgeschrieben sein. Wenn die Angaben auf der Homepage, bei Google MyBusiness und Co. übereinstimmen, haben Sie schon den ersten kleinen SEO-Erfolg. 

 

5. Infos, Infos, Infos

 

Der Kunde ist König. Und der König verlangt nach Wissen. Also teile ihm alles mit, was er zur Befriedigung seines Wissensdrangs benötigt. Dies kann live im Laden, Unternehmen oder Restaurant geschehen, durch Flyer, Angebotszettel oder Broschüren. Aber auch, wenn der Kunde nicht an dich denkt, sollte er erinnert werden. Der Weg über die sozialen Netzwerke wurde bereits beschrieben. 

1000 Follower bei Facebook sind jedoch nicht annähernd so gut, wie 1000 Abonnenten eines Newsletters. Stelle daher unbedingt relevante Informationen via Email bereit, am besten professionell aufbereitet. Über einfache Systeme kann man die Anmeldung über die Homepage oder direkt vor Ort organisieren und so die Kunden stets auf dem Laufenden halten. Wichtig hierbei sind ein gutes Konzept, eine klare Strategie und eine hohe Stringenz in der Häufigkeit. 

 

All diese genannten Punkte und noch viel mehr machen wir mit Localking.de und über maconsol möglich. Für den Erfolg unserer Kunden setzen wir auf strategische Konzepte, die alle Eventualitäten mit einschließen. Auch und gerade der lokale Handel und lokale Dienstleister bedürfen hierbei einer klaren Handlungsempfehlung, um Kunden aus dem Online-Shopping zurück an die Ladentheke zu holen. Gerne erstellen wir das für dich passende Konzept und setzen die enthaltenen Maßnahmen kostengünstig um. Schau doch mal, ob bei unseren Paketen bereits das Richtige dabei ist!